7. August 2020

Spotcheck Witten Imberg

Ab und zu werden wir gefragt, warum wir das hier überhaupt machen. Die Antwort ist relativ einfach: Neben unserem Ziel, die Community für die gemeinsame Verbesserung von Trails und MTB-Spielwiesen zu begeistern und zu vernetzen, ist die Entdeckung von kleinen Perlen direkt vor unserer Haustür und der Kontakt zu vielen netten Menschen hier im Ruhrgebiet eine wundervolle Belohnung.

Klotzen, nicht kleckern!

Im Fall vom Jugentreffpunkt Steinbruch Imberg im Wittener Stadtteil Annen fanden wir beides. Der Aussenbereich punktet mit einer Kletteranlage (Kletterfelsen, Hochseilgarten und Niedrigseilgarten), einer Hangrutsche mit Kletteraufstieg und einer Streetball-Anlage mit Korb und ist ein einzigartiger Veranstaltungsort mit zahlreichen Möglichkeiten für Sport und Spiel. Und da darf natürlich unser Lieblingsthema nicht fehlen. Zwei Mountainbike-Strecken komplettieren das großflächige Gelände und bieten sowohl dem Nachwuchs als auch den jugendlichen Biker*innen genug Möglichkeiten zum Austoben. Und natürlich gibt es für die erforderliche Sofort-Hilfe auch eine gut ausgestattete Werkstatt.

Andi, die gute Seele vom Imberg

Unser Gastgeber und Interviewpartner Andi

Für dieses kleine Schmuckstück braucht man natürlich einen kompetenten und sympathischen Gastgeber, hier in Witten in Person von Andreas Krächter, Erlebnispädagoge des Jugendamtes. Schon nach den ersten Worten, die wir mit Andi (so nennen ihn hier alle) wechselten, war klar: Dieser Typ lebt seinen Beruf. „Andi, kannst du mal meine Bremse nachstellen“, „Andi, ist morgen klettern?“, Andi hier, Andi da. Als „Einzelkämpfer“ hat unser Host jede Menge zu tun, aber das scheint auch seine Passion zu sein. Also liebes Jugendamt, haltet diesen Andi bitte auf jeden Fall bei Laune!

Die bereits erwähnten Strecken sind in einem tollen Zustand und bieten neben den Lines auch Platz für Sitzmöglichkeiten. So können Eltern den kleineren Akteuren zuschauen und für die Größeren bieten Sonnenstühle einen chilligen Ort zum Ausruhen. Der größere Rundkurs ist ca. 300 Meter lang und besteht seit 2006. Er wurde 2012 mit Hilfe der Happy Trail Friends aus Witten erneuert und zwar so attraktiv, dass auch Mitglieder der Loose Riders Witten hier ab und zu ihre Trainingsrunden drehen.


Um mehr Details in Bild und Ton zu erfahren, schaut euch einfach unser Spotcheck-Video an. Für das sich unser Contentmanager Sascha richtig ins Zeug legen musste, denn an unseren Drehtag waren auch interessierte Vertreter der Stadt Witten vor Ort. Also, schaut rein und macht euch euer eigenes Bild.

Spotcheck Witten Imberg auf Youtube


Besten Dank an alle, die uns beim Spotcheck so toll unterstützt haben und danke an die Stadt Witten für diesen herrlichen Ort.

Das Team vom Bikepark Ruhrpott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.