25. Oktober 2020

Halde Schurenbach wird zum MTB-Spot – Der Bikepark Ruhrpott bekommt Zuwachs

Was lange währt: Es ist gefühlt schon ewig her, dass mir ein guter Freund von seiner Vision eines Mountainbike-Trails auf der Essener Halde Schurenbach vorgeschwärmt hat. Aber das Warten hat sich scheinbar gelohnt, denn bis zum Frühjahr 2021 soll dort eine insgesamt ca. 6 km lange Strecke entstehen.

Die Schurenbachhalde war eine der jüngsten Abraumhalden der Region, als die damalige Ruhrkohle AG sie nach der Stilllegung der Zeche Zollverein 1986 nicht mehr benötigte und zum „Waldpark Schurenbach“ umgestaltete. Der Regionalverband Ruhr übernahm die Halde und formte sie zur Landmarke. 250.000 Gehölze wurden gepflanzt, Bänke aufgestellt, Wiesen und Wanderwege angelegt. Seit 1998 ragt auf ihrem höchsten Punkt eine fast 15 Meter hohe, knapp vier Meter breite und 13 Zentimeter dicke Walzstahlplatte aus Corten-Stahl in den Himmel: die Bramme für das Ruhrgebiet.

Dem öffentlichen Berichtsvorlage zum Aktionsprogramm „Grüne Lückenschlüsse“ vom 09.09.2020 ist unter Punkt 1_12 folgendes zu entnehmen:

Ausführung MTB Trail Schurenbachhalde

Vier naturnahe MTB-Routen bzw. Trails für Tourenradler*innen sollen auf der Halde Schurenbach und der benachbarten Eichwinkel-Halde ohne technische Einbauten und verkehrssicherungspflichtigen Sportgeräten geschaffen werden.
Ziele des Projekts: Erweiterung des Freizeit-Angebots des radrevier.ruhr, Wohnumfeldverbesserung, Entlastung schutzwürdiger
Biotope durch Besucherlenkung
.

Seitens des RVR wird eine Realisierung bis Ende Q1/2021 angestrebt. Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, werden wir hier zeitnah darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.